DIE NEUE MONA LISA

Eröffnung: Donnerstag, 1. Februar 2018, 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 2. Februar – 15. März 2018

Ladies and Gentlemen,

die Galerie Melike Bilir heißt Sie herzlich willkommen zur Eröffnung der großen Mona Lisa Ausstellung „Die neue Mona Lisa“ im Rahmen des großen Rundgangs der Galerien auf der Fleetinsel!

Etwa 100 Künstler, teilweise etabliert in der bildenden Kunst, teilweise Quereinsteiger aus den Bereichen Musik oder Performance oder bekannte Galeristen-Kollegen, präsentieren ihre ganz eigenen Mona Lisas. 100 individuelle Arbeiten, neue Entwürfe des Meisterwerks von Leonardo da Vinci!

Der Imagination sind keine Grenzen gesetzt. Die einzigen Vorgaben: Das Werk sollte nicht größer sein als Leonardo da Vincis Originalgemälde (77 & 53 cm). Neben Malereien, Zeichnungen und Collagen wird es Skulpturen, Performances, Videos und Musikstücke geben. So ergibt sich ein faszinierendes, hochdiverses Gesamtbild – ein Muss für Freunde zeitgenössischer Kunst und Liebhaber der Klassiker.

Beteiligte Künstler:
Sebastian Asiedu, Bela B. Felsenheimer, Dorle Bahlburg, Adelaida Cue Bär, Arvild Baud, Janusz Beck, Silvia Berger, Johannes Blaffert, FH Breker, Mariola Brillowska, Tim Bruening, Joachim Franz Büchner, Matthew Burbidge, Veronica Burnuthian, Rudi Burr, Baldur Burwitz, Lukasz Chrobok, Michael Conrads, Till van Daalen, Katharina Duwe, Thomas Ehgartner, Marc Einsiedel, Kai Erdmann, David Fletcher, Flumroc, Jivan Frenster, Pascal Fuhlbrügge, Filomeno Fusco, Veronika Gabel, Anna Lena Grau, Sandra Groll, Carl Gross, Nils Grossien, Konstanze Habermann, Tilmann Haffke, Fiona Hinrichs, Lars Hinrichs, Robin Hinsch, Peter Hönnemann, Achim Hoops, Christian Hoosen, Kimberly Horton, Stephan Jäschke, Jonathan Johnson, Felix Jung, Marcus Junge, King Khan, Isabell Kamp, Marte Kiessling, Henning Kles, Nadine Kles, Aleksandar Kolenc, Jutta Konetzka, Felix Krebs, Michael Kress, Ralf Krüger, Fee Kürten, Clemencia Labin, Wiebke Logemann, Barbara Lüdde, Isabel Mahns-Techau, Mark Matthes, Rupprecht Matthies, Dirk Meinzer, Stefanje Meyer, Stefan Mildenberger, Iris Minich, Vanessa Nica Mueller, Lennart Münchenhagen, Peter Niemann, N.N., Isetta Oslo, Gerland Oye, Fabio Papais, Claudia Pegel, Charlotte Pfeifer, Sandra Poppe, Dennis Poser, Elena Raulf, Oliver Ross, Timo Roter, Christoph Rothmeier, Pitt Sauerwein, Anja Schaar, Jasmin Schäfer, Sascha Schäfke, Alex Schärfe, Timo Schierhorn, Philipp Schewe, Verena Schöttmer, Patrick Sellmann, Peter Sempel, Alex Solman, Jörn Stahlschmidt, Fynn Steiner, Malte Struck, Tillmann Terbuyken, Urs Amadeus Ulbrich, Cathrin Ulikowski, Isabelle Wapnitz, Astrid Wettstein, Laura de Weck, Conny Winter, Anja Winterhalter, Chrisdian Wittenburg, Chris Zander, Christof Zwiener
Galerie Melike Bilir
Admiralitätstraße 71
D-20459 Hamburg
Öffnungszeiten: Mi bis Fr von 15 – 18 Uhr,
Sa von 14 – 16 Uhr und nach Vereinbarung

info@melikebilir.com

www.melikebilir.com

Skulpturen Projekte 8. Salon Hamburg

Eröffnung am Mittwoch 27. September 19:00 Uhr
Konzert: Sophia Kennedy

mit :
Lotta Bartoschewski
Mathieu Bessey
Ole Blank
Felix Boekamp
Anja Dietmann
Albert Dietrich
Katharina Duve
Anton Engel
Christian Ertel
Yann Géraud
Kolja Gollub
Rosanna Graf
Anna Gröger
Carl Gross
Axel Heil
Markus Heller
Simon Henrich
Lars Hinrichs
Jonas Hinnerkort
Barbara Huber
Peter Kamm
Leonid Kharlamov
Paula Löffler
Florian Mahro
Myriam Mayer
Jochen Messer
Leonie Nagel
Roberto Ohrt
Sandra Poppe
Lars Rasmussen
Simon Reutlinger
Niclas Riepshoff
Timo Roter
Christian Rothmaler
Stefan Sandrock
Hank Schmidt in der Beek
Philipp Schwalb
Jonas Schoeneberg
Ehsan Soheyli Rad
Annabella Spielmannleitner
Mette Thiessen
Wolfzhang Amadeus Tingski
Cathrin Ulikowski
Malte Urbschat
Helena Wittmann
Leyla Yenirce
Kristina Zerr

Es geht voran

12. September – 14. Oktober 2017
Eröffnung Samstag, 9. September, 19 Uhr
Opening Reception Saturday, September 9, 7 p.m. / Exhibition Sept 12 – Oct 14 2017

Basel, 1991 „Marcel © 2017 Olivier Jean Rene Kolb (Leica M3, Summicron 35mm, Kodak T-MAX)

 

GALERIE SANDRA BÜRGEL
WILSNACKER STR. 60 D-10559 Berlin

T +49 162 1676 999 info@galerie-buergel.de www.galerie-buergel.de

Frauke Boggasch, Lutz Braun, Peter Duka, Dominik Eggermann, Michaela Eichwald,
Carsten Fock, Georg Fuchssteiner, Undine Goldberg, Stefan Kaminski, Olivier Jean Rene Kolb, Catherine Lorent, Rainer Neumeier, Stefan Rinck, Nina Rhode, Valerie Stahl von Stromberg, Cathrin Ulikowski, Gabriel Vormstein, Klaus Winichner, Claudia Zweifel
zusammengestellt von Dominik Eggermann

PreMortem: OPEN CALL!

Be part of PRE MORTEM!
7.Pil2.jpg.jpg-1000-0

Wir möchten dir die Möglichkeit geben, auf unserer PREMORTEM Convention einen Beitrag mit uns und unseren Gästen zu teilen!

  • Das Format ist offen – Textbeiträge, Vorträge, Performances, Filme;
  • Länge pro CALL 10-30 Minuten
  • OPEN CALL Beiträge finden statt am 25. Juni 2017, 11-14h
Wir kuratieren nicht! – first come first served – Auswahl nach Datum des Eingangs.
Vorschläge per Email bis 21.06.17 / 12h an mail@callzine.org oder während des Festivals bei Urte!

Join us at the

bodypart

DAPHNE AHLERS ⎮ CATHRIN ULIKOWSKI

Eröffnung
Freitag, 16.12.2016 19 Uhr

Samstag, 17.12.2016 14-18 Uhr
Sonntag, 18.12.2016 14-18 Uhr

20.-29.12.2016 nach Vereinbarung
presse@galerie-genscher.com

SPUTIAMO Konzert am 25.12.2016, 20 Uhr
Galerie Genscher
Marktstraße 138/Hinterhof
Hamburg Karolinenviertel
www.galerie-genscher.com

RESIDENCY SHOW

Serious Snacks Going Down

Photos c/o Grande Vista

Ulikowski_Flyer_simple

“Why so serious”, Cathrin Ulikowski asked herself during her stay at the Grande Vista artist-in-residence program whilst facing the challenge of her own expectations towards Los Angeles, the cradle of all pop culture dreams.

Embracing the visual world of movies, comic books and fashion magazines, Cathrin‘s main body of work tries to capture the moment of the viewer’s identification with the viewed subject. Almost inactive figures leave room for one’s own imagination of the action to come, which might be no action at all, but a frozen moment of eternal possibilities. There is a distinct fascination with the big city, a melancholic obsession the artist counterbalances with a almost colouring-book style, reducing the painter’s gesture to adding color to the drawn scenery.

The title paraphrases ”Why aren’t you smiling?”, a catcall demanding women to be amicable – instead, Cathrin chose movie stills of crying women, supplementing her own depictions of action heroines. Drawing on the prints, a playful connection to art history is established, leading to the center piece of the show: The Creation of Adam with a little twist.

Time to fill up the glass – Group Show Berlin, 30. April

TimeTo_1

Wir freuen uns, zum Gallery Weekend Berlin eine Ausstellung mit junger Kunst aus Österreich ankündigen zu dürfen, und möchten Sie herzlich zu deren Eröffnung einladen. Sie findet am Donnerstag, 30. April 2015 von 19:00 bis 21:00 Uhr im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss unserer Galerie statt.

Die Ausstellung wurde von Cornelis van Almsick kuratiert und hat den Titel „Time to Fill up the Glass“. Gezeigt werden Werke von Adrian Buschmann, Michael Fanta, Hanna Putz, Rosa Rendl, Alexander Ruthner, Lilli Thießen, Anne Cathrin Ulikowski und Marcin Zarzeka.

On the occasion of the Gallery Weekend Berlin we are pleased to announce an exhibition featuring young Austrian art. You are cordially invited to the opening on Thursday, 30 April 2015 from 7:00 until 9:00 pm taking place on the ground floor and the first floor of the gallery.
The exhibition is curated by Cornelis van Almsick and is entitled ‚Time to Fill up the Glass‘. Works by Adrian Buschmann, Michael Fanta, Hanna Putz, Rosa Rendl, Alexander Ruthner, Lilli Thießen, Anne Cathrin Ulikowski and Marcin Zarzeka will be presented.

Galerie Crone
Rudi-Dutschke-Straße 26
10969 Berlin
Germany

Phone: +49-30-25 92 449-0
Fax: +49-30-33 77 388-99
info@cronegalerie.de
www.cronegalerie.de

Opening hours
Tuesday – Saturday 11 am – 6 pm
Monday by appointment only

CALL zu Gast: Feministische Avantgarde, Kunsthalle Hamburg

CALL II CALL wurde von der Hamburger Kunsthalle eingeladen, einen Beitrag im Rahmen der Ausstellung „Feministische Avantgarde der 1970er Jahre – Werke aus der SAMMLUNG VERBUND“ zu erstellen. Analog zu unserem Fanzine entstand ein AudioCALL mit Beiträgen verschiedener KünsterInnen. Diese sind auf den Audiostationen in der Ausstellung zu hören.

Eröffnung am 12.03.2015
in der Kunsthalle Hamburg
Performances am 10.05.15 ab 15 Uhr

Feministische_Avantgarde_Programm_150dpi

AudioCAll mit Beiträgen von:

Anik Lazar, WIR NOISY
Anna Mieves
Anna Steinert, POESIE FÜR EIN JA
Anne Cathrin Ulikowski, WOMEN OF STEEL
Astrid Nylander & Stine Ølgod, JÜRGENSSENWEG
Carola Deye, UNTER FRAUEN IN DER REGIONALBAHN
Claudia Zweifel, ZWEI BIOGRAFIEN
Gitte Jabs
jentle ben, NowIinDetroitfeellikealeftlefthouse
Jessica Halm, „Que Sera, Sera“
Oliver Ross, KUNST UND EMANZIPATION
Marie Rotkopf, ANTIROMANTISCHES MANIFEST
Marlene Denningmann, PRO QUOTE REGIE. GESPRÄCH MIT TATJANA TURANSKYJ
Miriam Ertl, ANNA KOMPAKT: TEXTCOLLAGE IN VIER KAPITELN
Nika Breithaupt, BETWEEN TWO TIME MACHINES
Urte Alfs , ICH LIEBE BUSCHIGE AUGENBRAUEN
Verena Issel, DADDY’S GIRL